Alles, was du dich nicht traust, das erlebst du auch nicht.


Was denkst du, das Sterbende mit am meisten bereuen?


Dass sie nicht den Arsch in der Hose hatten, ihr EIGENES Leben zu leben. Sondern viel zu viel auf die Ansichten anderer - und die Zwänge der Gesellschaft gehört haben.

Dass sie ihre Träume und (Business-) Visionen nicht ausgelebt haben.

Und alles, was du dich nicht traust, das kannst du auch nicht (er-)leben.

Hart aber wahr…



Ich selbst hatte meine eigene Coaching-Business-Vision jahrelang verdrängt. Diese große Sehnsucht nach mehr Sinnhaftigkeit, mehr Impact, mehr Menschen, denen ich mit meinen Talenten helfen kann. Ich hab mich viiiel zu sehr nach anderen gerichtet. War konfliktscheu, bequem in der Komfortzone. Und wollte es allen recht machen. Nur anscheinend nicht mir selbst...


Doch damit ist schon seit geraumer Zeit Schluss. Jeden Tag lern ich mich tiefer kennen.

Und ich gehe mehr und mehr MEINEN Weg, statt vorgegebener Pfade.


Joa. Einfach ist es nie, wirklich sein EIGENES Ding zu leben.

Manchmal strauchelst du. Das ist ok, solang du wieder aufstehst. ;)

Gegenwind ist natürlich vorprogrammiert.

Andererseits macht Gegenwind auch eine coole Sturmfrisur. 😂 Und sich ganz zu leben – und damit auch das Leben der anderen besser zu machen, ist sehr sehr erfüllend.


Never forget:

DU allein entscheidest, ob du am Ende deines Lebens bereuen willst, nicht DEIN Leben gelebt zu haben. Ich bin mir sicher, du hast auch schon Momente gehabt, wo du bewusst deinen eigenen Weg gegangen bist. Ob im Business oder privat. Vielleicht bist du auch schon ganz losgegangen für deine Vision. Ich feier dich, egal, wo du stehst.


PS: Ein eigenes Business ist die wirksamste Persönlichkeitsentwicklung, die ich kenne....


👉 Was hast du dich schon getraut, worauf du ECHT stolz bist?